To the top

Page Manager: Webmaster
Last update: 9/11/2012 3:13 PM

Tell a friend about this page
Print version

1923|1933 Production, Rec… - University of Gothenburg, Sweden Till startsida
Sitemap
To content Read more about how we use cookies on gu.se

1923|1933 Production, Reception and Cultural Significance of Swedish Non-fiction Film

Chapter in book
Authors Mats Björkin
Pelle Snickars
Published in Triumph der Bilder: Kultur- und Dokumentarfilme vor 1945 im internationalen Vergleich, (Hg.) Peter Zimmermann und Kay Hoffmann
Pages 272-290
ISBN 3-89669-382-4
Publisher UVK Verlagsgesellschaft
Publication year 2003
Published at Department of Culture, Aesthetics and Media
Pages 272-290
Language en
Subject categories Media and Communications, History and Archaeology, Studies on Film

Abstract

Die Entwicklung des dokumentarischen Films auch in Deutschland folgte weitgehend internationalen Genrekonventionen, zu deren Entwicklung er in technischer und ästhetischer Hinsicht beigetragen hat. Seit den 20er-Jahren gab es einen regen internationalen Austausch zwischen den Filmemachern. Der Dokumentarfilm stellte das Experimentierfeld für eine neue visuelle Ästhetik dar - ein Triumph der Bilder. Von entscheidender Bedeutung war die innovative Arbeit mit der Kamera. In dieser Periode wurden Zeitlupe und Zeitraffer ebenso entwickelt wie Mikro- und Makroaufnahmen bis hin zur Röntgenkinematographie, die sogar einen Blick ins Innere von Tier und Mensch ermöglichte. Von kaum geringerer Bedeutung war der moderne Schnitt, der sich unter anderem an russischen Vorbildern orientierte und den Bildern Rhythmus und Dynamik verleihen sollte.

Page Manager: Webmaster|Last update: 9/11/2012
Share:

The University of Gothenburg uses cookies to provide you with the best possible user experience. By continuing on this website, you approve of our use of cookies.  What are cookies?