To the top

Page Manager: Webmaster
Last update: 9/11/2012 3:13 PM

Tell a friend about this page
Print version

Vom Lesen und Leben. Zur … - University of Gothenburg, Sweden Till startsida
Sitemap
To content Read more about how we use cookies on gu.se

Vom Lesen und Leben. Zur Relevanz der Rolle des Lesers in postmodernen Romanen am Beispiel von Gerhard Köpfs ”Die Strecke”

Conference contribution
Authors Iginia Barretta
Published in Prager Germanistische Studententagung (PRAGESTT). Prag, 24 - 25 mars 2017
Publication year 2017
Published at Department of Languages and Literatures
Language de
Links pragestt.ff.cuni.cz/pragestt-2017
pragestt.ff.cuni.cz/programm-der-pr...
Subject categories General Literature Studies, Specific Literatures

Abstract

Der Beitrag möchte anhand der Betrachtung verschiedener Textstrategien von Gerhard Köpfs Roman Die Strecke (1985) zeigen, wie der Leser als produktiver Mitspieler in die Lektüre einbezogen wird und bis zu welchem Punkt die Rolle des Lesers bei Köpf als typisch für das postmoderne Spiel des Textes mit dem Leser betrachtet werden kann. Das im Roman durch Textstrategien realisierte Zusammenspiel zwischen Text und Leser hebt einerseits den ästhetischen Ansatz der postmodernen Literatur hervor, der von einer Konzeption der Welt als Text ausgehend auf die unmittelbare Einbeziehung des Lesers als bewusstem Komplize in das Spiel der Lektüre gründet, und beleuchtet andererseits einen der charakteristischen Aspekte der Poetik Köpfs, nämlich die Koinzidenz der Akte des Lebens und Lesens.

Page Manager: Webmaster|Last update: 9/11/2012
Share:

The University of Gothenburg uses cookies to provide you with the best possible user experience. By continuing on this website, you approve of our use of cookies.  What are cookies?