To the top

Page Manager: Webmaster
Last update: 9/11/2012 3:13 PM

Tell a friend about this page
Print version

Flerspråkiga medeltida pi… - University of Gothenburg, Sweden Till startsida
Sitemap
To content Read more about how we use cookies on gu.se

Flerspråkiga medeltida pilgrimer? En kontakt-onomastisk pilotstudie av de nordiska personnamnen från Reichenau

Chapter in book
Authors Michelle Waldispühl
Published in Namn som kjelder : rapport frå Den sekstande nordiske namneforskarkongressen på Jæren folkehøgskule , Kleppe 8. - 11. juni 2016 / redigert av Tom Schmidt og Inge Særheim
Pages 261–276
ISBN 978-91-7276-096-7
ISSN 0346-6728
Publisher NORNA-förlaget
Place of publication Uppsala
Publication year 2017
Published at Department of Languages and Literatures
Pages 261–276
Language sv
Keywords Språkkontakt, flerspråkighet, nordiska personnamn, pilgrimsfärd, medelhögtyska Sprachkontakt, Mehrsprachigkeit, nordische Personennamen, Pilgerwesen, Mittelhochdeutsch
Subject categories Scandinavian languages, Germanic languages, German language, Bilingualism, Linguistics

Abstract

Gegenstand dieses Artikels sind nordische Personennamen aus dem 12. Jahr-hundert, die im Reichenauer Verbrüderungsbuch von lokalen Schreibern auf-gezeichnet wurden. Das Hauptinteresse liegt auf den Integrationsweisen der nordischen Namen ins Deutsche, aus denen Schlüsse über mögliche Kontakt-situationen zwischen nordischen Reisenden und deutschen Mönchen und deren Sprachkompetenzen gezogen werden. Die Untersuchung basiert auf einem Teilkorpus von 105 Namenbelegen aus den Händen von vier verschiedenen Schreibern, wobei einer davon aus schreibtechnischen und paläographischen Gründen als nordischer Pilger bestimmt wird. Die Mehrheit der Namen (51 %) zeigt phonographische Integration ins Deutsche, gefolgt von reinen Transfers ohne linguistische Adaption (40 %). Beide Typen sind wohl dem Schreiber geschuldet, der die Namen ad hoc ins Deutsche überträgt, auch wenn für den zweiten Fall kopiale Einträge nicht auszuschliessen sind. Morphologische Integration und Übersetzung von Namenelementen kommen nur in Einzelfällen vor, weisen aber auf ein sprachliches Metabewusstsein seitens der Pilger hin. Dieses könnte angesichts einer gemischtsprachlichen Reisegemeinschaft erklärt werden.

Page Manager: Webmaster|Last update: 9/11/2012
Share:

The University of Gothenburg uses cookies to provide you with the best possible user experience. By continuing on this website, you approve of our use of cookies.  What are cookies?